Navigation und Suche

Ortspräferenz

Ansprechpartner

Gesine Tipmann
Tel.: 0391 627-6413

Ortspräferenz

Jeder Bewerber gibt in dem online-Bewerbungsformular eine Ortspräferenz für einen der beiden möglichen Studienorte an:

  • Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg oder
  • Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg

Hinweis: Es entstehen dem Bewerber im Bewerbungsverfahren keine Vor- oder Nachteile durch die Angabe einer Ortspräferenz!

Zuordnung zu einem Studienort

Es stehen in Sachsen-Anhalt 2,8 % der Studienplätze zur Verfügung. Das sind ca. 5 Studienplätze jeweils für die Universitäten Magdeburg und Halle. Die konkrete Anzahl der Studienplätze wird im Juni festgelegt. Die Zuordnung zu einem Studienort richtet sich nach dem erreichten Listenplatz aufgrund der Ergebnisse im Auswahlverfahren. Bei den Bewerbern der ersten Listenplätze wird die Ortspräferenz berücksichtigt. Sind die für einen Studienort verfügbaren Studienplätze ausgeschöpft, erfolgt die Zuordnung der übrigen Bewerber – unabhängig von der Angabe der Ortspräferenz - an den Studienort, für den noch Studienplätze zur Verfügung stehen.

Beispiel:

Von 10 zuzulassenden Bewerbern haben 7 die Ortspräferenz Magdeburg angegeben, 3 Bewerber die Ortspräferenz Halle. 5 Bewerber mit der Ortspräferenz Magdeburg, die den jeweils höheren Listenplatz erreicht haben, erhalten die Zulassung für Magdeburg, die übrigen 2 Bewerber erhalten die Zulassung für Halle. Die 3 Bewerber mit der Ortspräferenz Halle erhalten die Zulassung für Halle.